Home
Hintergrund
Zweck des Archivs
Sammelgebiete
Bestand
Veröffentlichungen
NITZSCHE - Buch
UT & Co. - Buch
Kontakt
Links
 



Das Buch zur Geschichte der Connewitzer Kinos



Seit 1909 gibt es in Leipzigs südlichem Stadtteil kinematographische Vorstellungen. Neben dem nach wenigen Monaten gescheiterten "Theater des Südens" kämpften lange Zeit die Kinos "UT" & "CT" erbittert um die Vormachtstellung am Kreuz.






Sax-Verlag, ISBN 3-934544-67-3, Preis: 12.50 Euro

UT-Eingang mit Reklameauto, 1924

Nachdem das "CT" beim großen Bombenangriff auf Leipzig am 4. Dezember 1943 in Schutt und Asche versank, "überlebte" das "UT" als einziges Connewitzer Kino auch die Zeit der DDR. Erst das neue bundesdeutsche Kinosystem schien im August 1992 das endgültige Aus zu bedeuten. Nach teilweiser Demontage der Einrichtung wurde das Haus seinem Verfall überlassen.
Das Jahr 2002 markiert die Wende in diesem Prozess. Kinoenthusiasten gründen den Verein UT Connewitz e.V. und beginnen mit der Rettung des Lichtspielhauses. Dabei wird die verborgen hinter späteren Einbauten liegende, fast vollständig erhaltene Innengestaltung aus der Stummfilmzeit entdeckt, was das Kino auch in Richtung Denkmalschutz wertvoll macht.
Hauptanliegen des Buches ist die Unterstützung der Rettung des UT Connewitz.

Anzeige LICHTSPIEL-PALASTIn der Arbeit wird die Entwicklung aller Connewitzer Theater u.a. in baulicher, technischer und personeller Hinsicht dargestellt und reich illustriert. Ergänzend dazu wird die enge Verflechtung zwischen "UT" und "CT" mit ihren nicht unwesentlichen Auswirkungen auf die Stellung beider Kinos belegt.



Anzeige des LICHTSPIEL-PALASTes (später CT Connewitz), 1913


 
Top